Ein weiterer Reibentyp sind die Microplane Raspeln. Hier finden sich nur sehr wenige, dafür sehr breite, scharfe Messer auf der Reibe, wodurch sehr dünne, aber breite Blättchen von z.B. Parmesan gerieben werden können. Der Begriff Raspel hat seinen Ursprung in der Werkzeugindustrie insbesondere bei der Verarbeitung von Werkstoffen wie Holz. In den 90er Jahren war  das US-amerikanische Unternehmen Microplane in diesem Sektor tätig, bis  1994 eine kanadische Hausfrau die Küchentauglichkeit von Microplane Werkzeugen entdeckte – die Geburtsstunde der Microplane Küchenlinie. Seither hat die Micriplane Raspel nur noch eingeschränkte Ähnlichkeit zu dem einstigen Holzwerkzeug. Klassische Holzraspel sind eine Art grobe Feile aus gehärtetem Stahl, deren Vielzahl an Zähnen Späne aus dem Holz reißen und die Oberfläche abtragen. Die Microplane Raspel hingegen muss sicherstellen, dass die Oberfläche des Lebensmittel nicht zerrissen wird und damit an Aroma verliert. Ihre Zähne sind daher in der Anzahl reduzierten und gleichen, kleinen, hervorstehenden Klingen mit sehr scharfen Oberkanten. So wird der Käse, die Frucht oder das Gemüse gleichmäßig zerschnitten und abgetragen womit das natürliche Aroma enthalten bleibt.

[separator_dots]

Raspeln aus den Microplane Serien

zum Shop

zum Shop

zum Shop

Specialty Vierkantreibe - Turmreibe 34006

Specialty Vierkantreibe - Turmreibe 34006

zum Shop

Geeignet für unter anderem diese Lebensmittel:

Ingwer

Ingwer

Knoblauch

Knoblauch

Apfel

Apfel

Rotkohl

Rotkohl

Schokolade

Schokolade

Emmentaler

Emmentaler

Parmesan

Parmesan

Gurke

Gurke

Karotten

Karotten